TOPMARGIN=0 LEFTMARGIN=0 MARGINWIDTH=0 MARGINHEIGHT=0>
Tipps

Bräunungsbeschleuniger in der Solarkosmetik

Als Wirkstoff nimmt man ein Abkömmling der körpereigenen Aminosäure Tyrosin. Unter UV-Strahlung wird körpereigenes Tyrosin verbraucht, so dass ein Mangel auftreten kann und kein Melanin mehr produziert werden kann

Um diesen Mangel vorzubeugen wird durch regelmäßige Anwendung eines Bräunungsbeschleunigers ein Reservoir angelegt, das heißt es ist immer genüget Tyrosin zur Melaninproduktion vorhanden

Die Bildung von Melanin benötigt zusätzlich zum Tyrosin einen Katalysator das Enzym: Tyrosinase.

Da Tyrosinase im kosmetischen Prokukten instabil ist, muss die Substanz ersetzt werden:
Der Ersatz für Tyrosinase lautet ATP (Adenosintriphosphat)

Die positiven Wirkungen der ATP's sind zum Beispiel:

· Anregung der körpereigenen Tyrosinase

· Erhöhte Bildung von neuen Collagen

· Beschleunigung der Wundheilung

· Verbesserte Hautglätte und Hautfeuchtigkeit.

Durch den Einsatz von Bräunungsbeschleuniger steigern Sie die Produktion von Melanin und erreichen so eine intensivere und schnellere Bräune. Bei Ihrem nächsten Besuch in unserem Sonnenstudio beraten wir Sie gerne und erläutern Ihnen die Vor- und Nachteile der einzelnen Produkte.

 

     © G.Köhler bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise